• (0)7032-784722
  • Willkommen!
  • Freie-Radikale-Check
  • Bestimmung von oxidativem Stress
  • Vitamin-D-Test
  • (0)7032-784722
  • Willkommen!
  • Freie-Radikale-Check
  • Bestimmung von oxidativem Stress
  • Vitamin-D-Test

Freie-Radikale-Check self

21,50 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Freie-Radikale-Check Self: 3 x Urinstreifentests, kein Einsenden nötig, sofortiges Ergebnis.

Verwendung: Der Freie-Radikale-Check Self ist ein Urinschnelltest, der die individuelle Belastung durch Freie Radikale anzeigt. Eine hohe Belastung durch Freie Radikale (oxidativer Stress) gilt als Risikofaktor für zahlreiche Erkrankungen und einer beschleunigten Alterung. Mit den Teststreifen wird innerhalb von 3 Minuten MDA (Malondialdehyd) über den Urin bestimmt.

MDA ist ein Abbauprodukt mehrfach ungesättigter Fettsäuren, das entsteht, wenn Freie Radikale die Fettsäuren im Körper oxidieren, einer Reaktion, die vergleichbar ist mit dem ranzig werden von Speiseölen.

Inhalt: Jede Packung enthält 3 einzeln verpackte Urinteststreifen zum Selbsttest auf Freie Radikale und eine ausführliche Anleitung, welche Dir dabei hilft, den Test richtig durchzuführen und auszuwerten.

Durchführung: Die Durchführung erfolgt mit Morgenurin. Die Testergebnisse werden durch einfachen visuellen Vergleich mit den Farbfeldern auf der Verpackung der Teststreifen ermittelt. Jede Farbe steht für eine bestimmte Belastung durch freie Radikale (oxidativer Stress).

Der Freie-Radikale-Check Self ist ein zertifizierter und zugelassener Urin-Selbsttest (nach IVD-Richtlinie 98/79/EG) zur Bestimmung von Freien Radikalen.

PZN10847588 Listenpreis anfragen


Oxidativer Stress infolge von Virusinfektionen

Im Allgemeinen verursachen Viren ein Ungleichgewicht in der zellulären Umgebung, was zu unterschiedlichen Reaktionen führen kann, (Zellsignale, antioxidative Abwehrreaktionen, oxidativer Stress und anderen Prozessen). https://doi.org/10.1007/s00705-016-3187-

Oxidativer Stress wurde auch bei der Infektion mit dem humanen Immundefizienzvirus (HIV) beim Menschen gezeigt. Antioxidantien können zusammen mit Wirkstoffen, welche die schädlichen Wirkungen von Zytokinen und Lipidmediatoren stören, eine Rolle bei der Behandlung von Viruserkrankungen spielen. https://doi.org/10.1093/jn/127.5.962S

Schutz vor hohem oxidativen Stress

Ein gewisses Maß an oxidativem Stress und damit verbundener Zellalterung ist im biologischen Sinn normal. Gerade immer wiederkehrende Infekte können aber ein Warnzeichen dafür sein, dass ein starkes Ungleichgewicht besteht und Betroffene handeln sollten. Ein erster Schritt ist eine effektive Ernährungsumstellung und ein ggf. veränderter Lebensstil: weniger Giftstoffe wie Alkohol und Zigaretten, mehr Gemüse, Obst, Vollkornprodukte und hochwertiger Fisch. Dazu viel Bewegung an der frischen Luft und ausreichender Schlaf. Diese Tipps klingen trivial, stellen aber einen unverzichtbaren Bestandteil einer gesunden Lebensweise dar. Darüber hinaus kommen den Antioxidantien, eine besondere Rolle im Kampf gegenüber oxidativem Stress zu.

Mengenrabatt

MengeEinzelpreis
Ab 10 Stück175,00 €Einzelpreis: 175,00 €